Der sich erst in der letzten Woche von Lionhead und Microsoft verabschiedete Peter Molyneux hatte in seiner bisherigen Karriere zahlreiche Spielideen. Etwas verrückter und vielleicht auch etwas kreativer aber zeigt sich Molyneux' Twitter-Double @PeterMolyDeux.

Dieser veröffentlicht über Twitter regelmäßig ausgefallene und einzigartige Spielkonzepte, die auf eine Umsetzung warten. Zum Beispiel ein Survival-Horror-Spiel mit Bowling-Elementen. Oder aber ein Spiel, bei dem man stirbt, sobald der Boden berührt wird. Also ist der einzige Ausweg die Feinde zu töten und deren Körper als Plattform zu benutzen.

Oder ein Spiel, in dem man eine Vogelscheuche spielt, in dieser Welt aber nur ein einziger Vogel existiert. Oder ein Adventure, bei dem man erst das Vertrauen des Mauszeigers gewinnen muss.

Die Liste lässt sich noch durch zahlreiche weitere Spielideen fortsetzen. Damit diese aber nicht nur Ideen bleiben, sondern auch umgesetzt werden, veranstaltet Entwickler Double Fine gemeinsam mit verschiedenen Partnern einen GameJam namens "What would Molydeux?", der vom 31. März bis 1. April für 48 Stunden in New York sowie Großbritannien stattfinden soll.

Dort treffen sich Indie-Entwickler und arbeiten an verschiedenen Umsetzungen dieser Ideen. Interessanter wird das Ganze noch durch die Anwesenheit vom echten Peter Molyneux, der bereits zugesagt und sich in die Liste mit eingetragen hat.

Die gesamte Liste an Ideen findet ihr unter dem Quellenlink.