Achievement-Sammler haben es nicht immer leicht: Oft sind mehrere Spieldurchgänge nötig, um alle Errungenschaften abzugrasen und so manche Games lassen euch auch 430 Mal für ein Achievement auf eine Tür klicken - wie etwa Stanley Parable. Zum Glück gibt es auch nette Titel, wie etwa Running Through Russia.

Kurioses - Über 4000 Achievements in einem Spiel

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 217/2181/218
Mann springt über Bär
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Running Through Russia ist kein gutes Spiel. Zumindest, wenn ihr den Steam-Kritiken vertraut. Es handelt sich um ein Running-Game mit schlechter 2D-Grafik, bei dem ihr mit einem typisch-russischen (und Klischee-beladenen) Mann über Bären springt und Wodka sammelt. Allerdings gibt es eine Besonderheit: Running Through Russia ist der wahrgewordene Himmel für Achievement-Junkies.

Mit über 4000 Errungenschaften bricht Running Through Russia alle Rekorde und überhäuft den Spieler mit einem wahren Feuerwerk an Erfolgen. Da es sich allerdings noch im Early-Access befindet, haben sie nur Platzhalter-Namen wie „Neues_Achievement _1“. Trotzdem ziemlich kurios. Die Frage ist: Wie viel Zeit haben die Entwickler in das Spiel gesteckt – und wie viel in die Achievements?

Quelle: Kotaku