Bei all den Rennspiel-Studios kann man schon einmal das ein oder andere Team verwechseln: so ist es wahrscheinlich der britischen Organisation BAFTA ergangen, als sie die Nominierungs-Zertifikate der British Academy Game Awards 2014 ausstellte.

Kurioses - Turn 10s BAFTA-Zertifikat versehentlich an Codemasters geschickt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
Woah, Flugzeug-DLC für Forza 5 bestätigt!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Entwickler Turn 10 befand sich mit Forza Motorsport 5 unter den Nominierten, konnte aber ebenso wie Codemasters mit GRID 2 nichts abräumen. So oder so, zumindest ein Zertifikat erhält jeder Nominierte. Nur das von Turn 10 ging fälschlicherweise an Codemasters.

Das mag vielleicht nicht sonderlich spannend sein, doch was sich gestern auf Twitter bot, ist durchaus einen Blick wert. Auf diesen Fehler machte Codemasters über den eigenen Twitter-Account aufmerksam, veröffentlichte von dem Zertifikat ein Foto und richtete sich damit an Turn 10 bzw. deren offiziellen Twitter-Account von Forza Motorsport.

Die Antwort folgte prompt und man bedankte sich für die Aufmerksamkeit. Man zwitscherte noch ein wenig hin und her und Codemasters veröffentlichte plötzlich ein Bild, auf dem das Zertifikat zu einem Papierflieger gefaltet war. Zusätzlich postete man die Worte: "Forza 5 Plane DLC confirmed?" Also: "Flugzeug-DLC für Forza 5 bestätigt?"

Turn 10 nahm das locker und schrieb: "Hmm, well that's the surprise for our upcoming free add-on this month ruined....Thanks for that :/" Die Überraschung für das kommende kostenlose Add-on sei also ruiniert worden.

Man schrieb noch ein wenig, während Codemasters ein neues Bild veröffentlichte, das das Zertifikat klebend über einem Pissoir zeigte - der Papierflieger war vermutlich also eine Kopie. Man fügte noch hinzu, dass es sich nun an einem sicheren Ort befinde.

Einige Twitter-User machten sich ein wenig Sorgen und fragten, wie man denn sowas nur tun könne. Man klärte aber auf, dass beide Teams befreundet sind. BAFTA entschuldigte sich über Twitter und schickte Codemasters eine Mail mit weiteren Infos.

Einige der Tweets haben wir folgend eingebunden.