Mit einer neuen Version von Tetris für iOS-Geräte führen EA Mobile und The Tetris Company ein Abo-Modell in das klassische Spielprinzip des Puzzlers ein.

Kurioses - Tetris für iOS bekommt Abo-Modell

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
Im 'One Touch'-Modus muss man die Blöcke nicht mehr selber steuern, sondern einfach den gewünschten Zielort antippen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Am Konzept von Tetris hat sich über die Jahre eigentlich nichts verändert und noch immer fesselt das Spiel Jung und Alt vor den Bildschirm. In der seit gestern erhältlichen Neuauflage für iPhone, iPod touch und iPad wurde unter anderem an der Steuerung gearbeitet.

Im „One-Touch Marathon“-Modus können die Blöcke nun einfach per Fingerdruck auf den Touchscreen an den gewünschten Ort abgelegt werden. Im Galaxy-Modus geht es durch mehrere Levels, wobei zusätzlich Power-Ups zum Einsatz kommen.

Spieler können im Tetris-Rang aufsteigen, wenn sie genügend Punkte erreicht haben, die man etwa durch das Löschen von Zeilen bekommt. Über das Tetris-Log lassen sich Freunde herausfordern oder man stellt sich neuen Herausforderungen.

Zu den weiteren Neuerungen gehört der „elitäre“ T-Club, dem man für 2,99 US-Dollar im Monat oder 29,99 US-Dollar im Jahr beitreten kann. Dafür erhalt man exklusive Rabatte und Inhalte, Premium-Herausforderungen im Tetris Log sowie einen Booster, um schneller im Tetris-Rang aufzusteigen.

Die App gibt es für die üblichen 0,99 US-Dollar, ist derzeit aber offenbar nur im amerikanischen App Store erhältlich.