In der University of Pennsylvania wurde im Rahmen eines Kurses eine Weste von Saurabh Palan entwickelt, mit der virtuelle Aktionen an den Körper weitergegeben werden. Dabei ist eine solche Weste auf den ersten Blick natürlich nichts Neues. Die sogenannte Tactile Gaming Vest simuliert etwa Schläge und Einschüsse in den Oberkörper.

Kurioses - Tactile Gaming Weste simuliert fließendes Blut

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf den zweiten Blick sieht man schon die Killerspiel-Gegner aufschreien: Die Weste simuliert sogar das Fließen von Blut. Das Ganze funktioniert durch Wärme, die an der betroffenen Stelle weitergeleitet wird. Laut Palan soll das Gefühl so realistischer als durch Wasser sein. Eine weitere Funktion ist die Simulation von Schulterklopfen, wenn man etwa gerade im Team spielt und leise vorgehen muss.

Später soll auch das Ein- und Austreten einer Kugel durch den Oberkörper mit der Weste spürbar sein. Einige Features wurden aus Zeitmangel noch nicht integriert. All das wird übrigens durch Hydraulik und Elektromotoren möglich gemacht. Im Moment lässt sich die Tactile Gaming Vest nur durch eine modifizierte Version von Half-Life 2 nutzen. Einsetzbar ist die Weste neben Spielen auch in Filmen und Trainingssimulationen.

Ein weiteres Video