So genannte "Rhythmusspiele" existieren bereits seit den Rüttel- und Schütteltagen von Summer Games auf dem C-64. Seit Einführung von Nintendos Wii erfährt das Genre ein unverhofftes Comeback. Mit dem kostenlosen Titel Dark Room Sex Game stellen dänische Studenten nun einen etwas anderen Vertreter dieser (Be-)Gattung vor.

Wahlweise per Tastatur oder Wiimote am PC steuert der Spieler die rhythmischen Bewegungen der Sexpartner, denen bei richtiger Handhabung das Stöhnen und schließlich der Orgasmus kommt. Kurioserweise verfügt das Spiel über keinerlei Grafik - der Bildschirm bleibt den gesamten Akt über schwarz. Nur das Stöhnen der "Protagonisten" ist zu hören - passend zum Slogan des Spiels: "Love is blind".