Er hat an den Adventure-Kulthits Monkey Island 1 und 2 mitgearbeit, ist Schöpfer der genialen Spiele Grim Fandango und Psychonauts. Tim Schafer ist eine Legende unter den Spieleentwicklern, dessen Werke mit witzigen Ideen und vor allem cleveren Dialogen einen enormen Unterhaltungswert besitzen. Seit 20 Jahren ist er nun im Geschäft. Auf der Website seines Entwicklungsstudios Double Fine feiert er das auf seine ganz eigene Art.

Tim Schafer - Seit 20 Jahren Spieleentwickler

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
Seit 20 Jahren bringt er uns zum Lachen: Tim Schafer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schafer lässt uns teilhaben an seinen frühen Bewerbungsschreiben und Ablehnungen. So wurde er beispielsweise von Atari oder Hewlett Packard zurückgewiesen. Im Nachhinein ist er glücklich über diese Misserfolge und bedankt sich nun sogar bei den jeweils Verantwortlichen, schließlich hätte er sich sonst nie für die Stelle bei LucasFilm Games (heute Lucas Arts) beworben.

Schafer rief damals David Fox von LucasFilm Ltd. an, der für die Bewerbungen verantwortlich war. Er erzählte ihm, wie sehr er "Ball Blaster" geliebt hat. Woraufhin Fox fragte, "Soso, Ball Blaster?" "Ja, ich liebe Ball Blaster!" bestätigte ihn Schafer. Daraufhin Fox: "Nun, der Name des Spiels lautet Ball Blazer, nur in der raubkopierten Version heißt es Ball Blaster." Diesen Satz kommentiert Schafer heute nur mit einem kurzen "Schluck."

Das schlussendlich alles gut wurde und wir in den Genuss von Schafers Talent kamen, wissen wir bereits. Zwar ist er schon lange nicht mehr unter der Flagge von Lucas Arts unterwegs, aber sein nächstes Projekt steht bereits in den Startlöchern: Brütal Legend, das am 15. "Rocktober" für PlayStation 3 und Xbox 360 erscheint.