Da bekommt das Spielen in ungewöhnlichen Situation wohl einen neuen Eintrag. Unter Wasser ein Videospiel zu spielen ist schon etwas Besonderes, dann aber auch gleich noch völlig ohne Sauerstoff setzt dem Ganzen die Krone auf.

Kurioses - Rekord im Unterwasser-Videospielen aufgestellt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/1
Sieht ja eigentlich ganz gemütlich aus
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So hat jetzt der österreichische Apnoetaucher Christian Redl den ersten Weltrekord im Unterwasser-Videospielen aufgestellt. Mit einem gut verpackten Nintendo DS hat er sich unter Wasser gewagt und eine Runde Mario Kart DS im Zeitfahren-Modus gespielt. Drei weitere Kontrahenten befanden sich außerhalb des Wassers. Auf ein Startsignal hin startete das Rennen.

Redl ging dabei als Sieger hervor, denn er wurde nicht nur Erster im Spiel sondern setzte auch eine Rekordmarke von 3 Minuten und 2 Sekunden für das Unterwasser-Videospielen auf. Jetzt muss der Rekord nur noch offiziell von Guinness anerkannt werden.

Der Weltrekord für das Zeittauchen liegt zwar bei 19 Minuten und 21 Sekunden, dabei liegen die Taucher aber regungslos im Wasser um Sauerstoff zu sparen. Hier war allerdings noch das Denkvermögen und die Fingerfertigkeit gefragt, weshalb die Zeit im Vergleich vielleicht etwas „kurz“ erscheint.

„Ich bin sehr glücklich, das gemacht zu haben - und dass ich im Zeitfahren auch noch siegen konnte“, so Redl. Auch bei Nintendo gratuliert man natürlich. „Wir gratulieren Christian Redl sehr herzlich zu seiner Weltbestleistung, die fürs Guinness-Buch der Rekorde vorgeschlagen wird.“