"Sind Sie glücklich? Leben Sie ein ausgefülltes, sorgenfreies Leben? Wie langweilig! Was Ihnen fehlt, sind Kontraste. Sie brauchen dringend Probleme zum Lösen." Das will uns zumindest ein neu gestartetes Online-Portal weismachen. Gegen eine Gebühr kann man sich dort vom Alltagseinerlei befreien lassen - indem man ein Problem kauft.

Ein triviales Problem verkaufen die schweizer Problementwickler schon für einen Schweizer Franken ein einfaches Problem kostet fünf Franken und ein normales Problem ist immerhin für günstige 50 Franken zu haben.

Wer es gerne besondern problematisch hat, darf sich auch ein schwieriges Problem für 500 Franken oder gleich ein fast unlösbares für 5000 Franken, (rund 3400 Euro) zulegen. Damit entsteht dann meist noch ein kostenloses zweites Problem, hinisichtlich der Finanzierung.

Sie haben gar kein Geld? Auch kein Problem - wer auf der Straße eine fremde Person nach ihrem Wohlbefinden fragt und mit einem saloppen "needaproblem.com" beglückt, bekommt ein Problem gratis - Videobeweis vorausgesetzt.

Probleme mit dem Umsatz haben die Verantwortlichen übrigens nicht. In nicht einmal einer Woche konnten sie bereits über 100 Probleme an den Mann bringen - über 1000 weitere hat man derzeit auf Lager. Na dann - schnell bestellen, bevor sie alle gelöst sind...