Nach einem harten Fight beim Pokémon Championship, lieferte sich der frischgebackene Champion Ruben Puig Lecegui eine Schlacht auf dem Flur eines Hotels. Aber nicht etwa mit Pokémon-Karten oder aktuellen Pokémon-Spielen, sondern mit Exkrementen - auch Scheiße genannt.

Kurioses - Pokémon-Champion wirft mit Exkrementen um sich, Titel aberkannt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
Weil ein Pokémon-Champion mit Kot im Hotelflur herumgeschmissen hat, wurde dessen Titel wieder aberkannt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei war er aber nicht alleine unterwegs, sondern soll sich diese "Kackschlacht" mit seinen Teamkameraden geliefert haben. Angeblich haben sie dafür ihre eigenen Exkremente verwendet - so zumindest berichten es andere Pokémon-Spieler, die in dem Hotel mit untergebracht waren.

Einer von ihnen erwachte aus seinem Schlaf, als er durch den Lärm geweckt wurde. Als der Krach dann lokalisiert wurde - er kam aus der Etage mit den spanischen Pokémon-Spielern -, riefen andere Pokémon-Spieler und auch normale Gäste des Hotels die Polizei.

Anschließend mussten die Randalierer das Hotel verlassen und die The Pokémon Company International zog den Titel des ehemaligen Champions zurück. Ein Manager des Unternehmens sagte, dass man von den Teilnehmern ein gewisses Verhalten erwarte, zumal man einen familienfreundlichen Umgang fördere.