In Bejing spielte ein Mann am vergangenen Sonntag auf einem 7.500 Quadratmeter großen LED-Bildschirm das chinesische MMO Magic World Online 2. Für dieses Erlebnis musste er aber auch tief in seine Taschen greifen.

Kurioses - MMO-Gamer zockt auf 7.500 Quadratmeter-Bildschirm

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
Der Sky Screen besteht aus fünf individuellen Bildschirmen. Theoretisch hätten also gleich fünf Spieler gleichzeitig zocken können
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Einkaufszentrum „The Place“ in Bejing diente als Schauplatz für diese Aktion. Denn nur dort findet sich ein 250 Meter langer und 30 Meter breiter LED-Bildschirm, der in knapp 25 Meter Höhe angebracht ist.

Um 20:40 Uhr Ortszeit ließ sich darunter ein Mann auf seinem Liegestuhl nieder, klappte sein Notebook mit Wireless-Lan-Zugang auf und begann das MMO zu spielen, welches anschließend gleich mehrfach an der Decke zu sehen war.

Für diesen Sky Screen wurden etwa 28 Millionen Euro investiert. Ganz so viel musste der Mann, der Berichten zufolge das Erlebnis eines konkurrierenden Gildenmeisters (spielte in einem IMAX-Kino) übertrumpfen wollte, zwar nicht bezahlen, billig waren seine 10 Minuten Spielzeit aber trotzdem nicht. Nach Schätzungen musste er für diese Aktion etwa 11.000 Euro bezahlen.

Bei dem Sky Screen handelt es sich um den größten LED-Bildschirm in Asien. Der größte der Welt entsteht momentan in Dubai am Podium Tower.

Ein weiteres Video