Dass Videospiele mittlerweile gesellschaftsfähig geworden sind, steht außer Frage. Dennoch gibt es hin und wieder recht kuriose Dinge, die im Zuammenhang mit Games passieren. Zum Beispiel, wenn Elemente aus den Spielen zweckentfremdet werden und an anderer Stelle, als man es eigentlich gewohnt ist, zum Einsatz kommen. Vox nutzte gestern bei der Sendung „Die Küchenchefs“ unter anderem Soundtracks aus Gears of War.

Kurioses - Mit Marcus Fenix in der Küche: Vox nutzt GoW-Soundtracks für Kochsendung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 218/2271/227
Fischfilet ala Fenix gefällig? Oder lieber blanchierter Kriecher in Aspik?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Beschaulich ist der kleine Sportplatz, den die Küchenchefs da besuchen. Einem kleinen Gastwirt mit schweren gesundheitlichen Problemen soll geholfen werden. Doch das noble Unterfangen wird mit uns allen wohlbekannten Klängen untermalt - die Soundtracks aus Gears of War.

Im Laufe der Sendung kommen immer mal wieder Melodien vor, die in der „Gears of War“-Serie verwenden wurden. Ab Minute 33 (Video unter Quellenlink) ist auch das Titelthema gut hörbar. Sind wir die Einzigen, die jeden Moment damit rechnen, dass der Boden aufbricht und Locust-Horden wild um sich schießend über den Sportplatz hetzen?

Allerdings ist die Verknüpfung zwischen Gears of War und Küche ein recht fragwürdiger Gedankengang, der umgehend zu Assoziationen führt, die eher mit Gulasch und Kettensägenbajonetten zu tun haben. Das wäre zumindest ein Showeffekt, der einige schlecht laufende Lokale durchaus aufwerten könnte.

Welche Soundtracks in der Folge wohl sonst noch versteckt sind?