Seit dem Tod des King of Pop Michael Jackson kommen immer wieder neue und bisher unbekannte Details zum Vorschein. Bereits 1993 gab es Gerüchte, dass er an dem Soundtrack zu Sonic the Hedgehog 3 beteiligt war, doch bestätigt wurden diese bisher nicht. Das offizielle Michael Jackson Magazin namens Black & White sprach jetzt mit dem Komponisten Brad Buxter, der den Soundtrack zu dem Spiel mitkomponierte.

Auf die Frage hin, ob Michael mit involviert war, antwortete er: "Ich habe das Spiel bis heute nie gespielt und kann daher auch nicht sagen, welche Musiktracks die Entwickler damals von uns benutzt haben. Ich kann aber bestätigen, dass Michael und ich die Musik für das Spiel komponierten. Michael fragte mich damals, ob ich ihm bei dem Projekt helfen könne, und das habe ich dann auch gemacht."

Außerdem sagte er, dass Michael nicht in den Credits auftauchen wollte, da er nicht mit einem Produkt in Verbindung gebracht werden wollte, das seine Musik abwertet. Denn auf den damaligen Konsolen konnte man schließlich keine optimale Soundausgabe erwarten und das frustrierte Michael. Auch bestätigte Buxter, dass man in Sonic 3 Akkorde aus dem Song Stranger in Moscow hört, die ursprünglich für das Spiel geschrieben, später aber auch für das Lied verwendet wurden.