Wenn man Star-Wars-Fan ist und außerdem gern mit Legosteinen bastelt, dann hat Lego demnächst etwas im Angebot, woran ein echter Fan kaum vorbei kommen dürfte: Darth Vaders Flaggschiff, den Supersternenzerstörer „Executor“. Fast in Originalgröße.

Kurioses - Lego verkauft Super-Sternenzerstörer mit 1,3 m Länge

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 217/2181/218
Groß, größer, Executor. Wenn man viel Platz auf dem Schreibtisch hat, ist das mit Sicherheit ein tolles Modell.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Den Größenverhältnissen im Star-Wars-Universum sind kaum Grenzen gesetzt. Da hat ein Sternenzerstörer gut und gerne 1,6 Kilometer Länge. Die Executor hat, so die Canon-Fakten im Star-Wars-Universum eine Länge von 19 Kilometern. Da ist klar, dass ein Modell nicht gerade klein und leicht ausfallen dürfte. Und das tut es auch nicht.

Das Lego-Modell der Executor hat eine Länge von 1,3 Metern und wiegt insgesamt 4 kg. Es besteht aus 3.152 Legosteinen und ist damit das größte Star-Wars-Modell, das bisher von Lego verkauft worden ist. In all der Größe ist auch einiges an Spaß enthalten: So verfügt das Modell über eine aufklappbare Kommandobrücke, in der sich ein paar Lego-Figuren, unter anderem auch die von Darth Vader, befinden.

In die amerikanischen Läden kommt das Monster im September und wird für 400 Dollar verkauft. Für Europa dürfte es sich ähnlich verhalten und um die 280 Euro kosten.