Wer in diesem Jahr einen Abstecher nach China macht, sollte „Joyland“ vielleicht einen Besuch abstatten. Dabei handelt es sich um einen Vergnügungspark, der deutliche Verbindungen zu den Spielen von Blizzard aufweist und sich auch bei den Namen nicht zurücknimmt. Dabei ist jedoch nicht anzunehmen, dass Blizzard in irgendeiner Weise offiziell daran beteiligt ist.

Im Mai soll der Park eröffnet werden, auch wenn auf der offiziellen Webseite momentan nur Konzeptbilder zu sehen sind. Dort werden unter anderem Themenbereiche wie „Universe of StarCraft“ oder auch „Terrain of Warcraft“ gezeigt. Alles in allem scheint es ein äußerst ambitioniertes Projekt zu sein, zumindest wenn man nach den Konzepten geht.

Dass daran auch tatsächlich gearbeitet wird, beweisen einige Fotos der Baustelle. Ein Museum für Videospiele soll dort übrigens ebenso zu finden sein, wie ein gesonderter Bereich der sich ganz dem E-Sport widmet.