Es gibt doch einen Grund, sich selbst und von jedem anderen im Haushalt einen eigenen Mii-Avatar auf der Wii zu erstellen. Einer Familie aus Florida konnte so nämlich geholfen werden, ihre gestohlene Wii wiederzubekommen.

Kurioses - Gestohlene Wii dank Miis wieder beim Besitzer

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
Spock kann man an seine spitzen Ohren erkennen... aber sonst fallen solche Dinge eher schwer
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Meg Witherspoon wohnt in Jacksonville, Florida, und meldete der Polizei, dass unter anderem ihre Wii-Konsole und auch ihr Flachbildfernseher gestohlen wurden. Einige Tage später wurde eine Entdeckung in zwei unterschiedlichen Shops gemacht, beide verkauften jeweils die gestohlene Wii und den TV.

Der TV konnte dank der Seriennummer identifiziert werden, von der Wii jedoch hatte Meg Witherspoon keine Seriennummer parat. Die Polizei erkannte die Eigentümerin jedoch anhand ihrer Mii-Avatare, die sie auf der Konsole noch gespeichert hatte - ebenfalls waren virtuelle Abbilder ihrer Tochter und ihrer beiden Söhne eingespeichert.

Wer Miis kennt, der weiß, dass es sich dabei um simple Comic-artige Figuren handelt, deren Aussehen meist kaum so richtig mit dessen Nutzern übereinstimmt. Außer man verfügt über extreme charakteristische Gesichtszüge.