Damit hatte ein brasilianischer Gamer ganz sicher am wenigsten gerechnet, als er seine defekte PS4 zur Reparatur brachte - darin befand sich eine Schlange.

Kurioses - Gamer brät Schlange mit seiner PS4

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 212/2131/213
Nun steht fest: Es wird kein weiteres Abenteuer mit Solid Snake geben
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn hierzulande eine PS4 abraucht, kann man in den meisten Fällen von einem Defekt der Hardware an sich ausgehen. Genau das dachte sich auch ein brasilianischer Gamer, als er seine defekte PS4 zur Reparatur brachte. Als der Elektriker das Gerät einschaltete, ging sie nicht nur sofort wieder aus, es strömte auch ein seltsam verbrannter Geruch aus dem Gerät, der nicht nach einem rein mechanischen Defekt roch. Ein Blick in das Innere und das Übel war gefunden - eine kleine Schlange war wohl in die Konsole gekrochen und durch einen elektrischen Schlag verstorben. Dabei ging auch die PS4 flöten.

Wenn man bedenkt, dass eine PS4 in Brasilien im vergangenen Sommer noch satte 1850 Dollar gekostet hat, bevor Sony eine Preisreduzierung versprach, ist das die wahrscheinlich teuerste "gebratene Schlange" überhaupt.

Das war's dann wohl mit Solid Snake.

Ein weiteres Video