Teuer zu stehen kommt einem Teenager in den USA möglicherweise ein selbst durchgeführtes Experiment im Chat des Onlinespiels World of Warcraft. Der 18-Jährige hatte dort angekündigt, das Flugzeug auf dem Weg von Indianapolis nach Chicago in die Luft jagen zu wollen. Der Chat wurde allerdings überwacht und die Behörden eingeschaltet.

Kurioses - Game Over - spiel nicht mit dem FBI

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
Das FBI setzte den Experimenten eines Jugendlichen ein Ende.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als die Ordnungshüter am Ursprungsort des Chats eintrafen, fand man fünf Teenager in einer Wohnung in Greenwood. Der dort wohnhafte Jugendliche behauptete zuerst, man habe sich in seinen Computer eingehackt um die Drohungen in Umlauf zu bringen. Das allerdings kauften die Ermittler dem Knaben nicht ab und kündigten an, den Computer genau zu untersuchen. Daraufhin legte der Jugendliche ein Geständnis ab.

Darin gab der 18-Jährige zu Protokoll, dass er gehört habe, dass man überwacht würde, wenn man online Drohungen gegen den Flugverkehr ausspreche und dass man damit die Polizei ins Haus bekäme. Diese Theorie habe er lediglich überprüfen wollen, so der WOW-Spieler.

Jetzt wird der Experimentierfreudige selber überprüft - und zwar vom Federal Bureau of Investigation (FBI). Immerhin - die Jungs haben mit dem Experiment bewiesen, was zu beweisen war.