Die Wiimote ist nicht einfach nur ein bewegungssensitiver Controller, sondern eine Verbindung zu weitaus mehr Spielspaß. Das ist zumindest Auslegungssache, denn seit dem Wii-Launch hat sich das Zubehör für eine Verwandlung der Wiimote mindestens verzehnfacht. So gibt es Blechschwerter, funktionierende Plastikarmbrüste und demnächst sogar einen echten Heimtrainer.

Kurioses - Der Wii-Babypuppen-Controller

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 217/2181/218
Kuriosität kennt keine Grenzen: Eine Puppe als Controller.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch wenn ihr denkt, dass ihr die kuriosesten Spielecontroller bereits gesehen habt, dann liegt ihr falsch. Entwickler 505 Games werkelt derzeit an dem Spiel Baby and Me, das für junge Damen ausgelegt ist. Darin geht es hauptsächlich um das Pflegen eines Babys und verschiedene Minispiele sollen für Abwechslung sorgen.

Baby and Me wird aber nicht etwa mit der Wiimote und dem Nunchuck gespielt, sondern über eine Babypuppe. Die Puppe wird an die Wiimote angeschlossen und überträgt somit die Signale an das Spiel. Sobald das Baby anfängt zu schreien, muss man die Puppe etwa auf den Arm nehmen und beruhigen oder die Windeln wechseln. Und als wäre das nicht schon genug interaktiver Spielspaß, wird auch noch das Wii Balance Board unterstützt, um das Baby in den Schlaf zu wiegen oder ihm das Laufen beizubringen.