Neue Technologien finden nicht selten kuriose Anwendungsbereiche. In diesem Fall wurde das Wii Fit Balance Board zu einem Steuerungsinstrument für Baby-Fahrzeuge.

Die kleinen Racker krabbeln noch nicht, wollen aber trotzdem das Wohnzimmer erkunden? Warum auch selbst bewegen? Ist ja auch nur anstrengend und könnte die Motorik oder den Muskelaufbau fördern.

Nein, in der Abteilung für Computerwissenschaften am Ithaca College hat man eine ganz andere Idee: Babys verlagern instinktiv das Gewicht, wenn sie etwas erreichen wollen. Das Balance Board registriert Verlagerungen des Gleichgewichts. Also: Baut man eine vom Gleichgewicht abhängige Steuerungsmöglichkeit für ein elektrisch angetriebenes Babymobil.

Damit ist es dann auch Säuglingen, die noch nicht krabbeln können, sich motorisiert fortzubewegen. Ob diese Kinder dann später als Erwachsene mit dem Auto zum nächsten Briefkasten fahren werden? Dazu müssten noch Langzeitstudien angestellt werden.

Aber möglicherweise ist nicht alles schlecht an dieser neuen Idee zur Steuerung von Fahrzeugen. Die eigentliche Idee dahinter, ist es, Säuglingen mit einer körperlichen Beeinträchtigung, die ansonsten unfähig wären zu krabbel, die Chance zu geben sich dennoch fortzubewegen. Es handelt sich bei dem Wii-Fit Robotmobil also mehr oder weniger um ein durch Balance und Gewichtsverlagerung gesteuerten Babyrollstuhl.

Ob die Zulassung für diese neue Entwicklung allerdings auf den medizinischen Einsatz beschränkt bleiben wird oder ob es auch als Babyspielzeug zum Einsatz kommen wird, ist bisher nicht bekannt.

Ein weiteres Video