Nicht nur 'Street Fighter'-Fans dürften ihn kennen: Das grüne Ungetüm Blanka. Capcoms etwas anders geartete Version von Mogli. Wer ihn schon in Aktion gesehen hat, weiß, dass er zwar angeblich dem Kampfstil Capoeira frönt, das Ergebnis aber mehr wie ein Getrolle aussieht. Und Trollen scheint sein Hobby zu sein, wie ParodiePub.fr demonstriert.

Kurioses - Blanka trollt das Netz

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
Blanka is a Troll - und wie!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Kind überlebte Blanka, der eigentlich Jimmy hieß, einen Flugzeugabsturz. In der Folge wuchs er in der Wildnis des Amazonas auf und seine ursprünglich blasse Haut färbte sich zwecks Anpassung an die Natur mysteriöserweise grün. Durch elektrische Aale erhielt er auch seine Fähigkeit, Stromschläge zu verteilen. Man könnte auch meinen, Blanka sei das Kind von Hulk und Raiden aus Mortal Kombat.

Das erste Mal tauchte Blanka in Street Fighter 2 auf und gehörte zuerst zur Bösewichten-Riege. Doch bereits in Street Fighter Alpha 3 ändert er seine Gesinnung gegen Ende und hilft den Guten. Allzu gut wird er wohl schlußendlich nicht geworden sein. Wie sonst erklären sich seine Troll-Aktionen? Diese schändlichen Verbrechen an der Gesellschaft kann man nun dank ParodiePub.fr auf Youtube ansehen.

Und eins muss man den Leuten lassen, Blanka sieht in jeder Einstellung einfach gut aus. Sehr witzig anzusehen und definitiv ein Must-See.

Ein weiteres VideoEin weiteres Video