In den letzten Tagen berichteten wir mehrfach über die kommende Enthüllung der nächsten Konsolen-Generation von Microsoft. Natürlich waren das allesamt Gerüchte, wobei eine Sony-Führungskraft meinte, die PlayStation 4 entweder auf der E3 im Juni oder im Mai zu präsentieren.

Konsolen - Xbox 3 und PS4: Vorstellung im März soll für mehr Aufmerksamkeit sorgen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 78/811/81
Die E3 wird sicher ganz im Zeichen der Next-Gen stehen, zumindest aber eine Ankündigung der beiden neuen Konsolen muss möglichst ein paar Monate vorher erfolgen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das scheint auf den ersten Blick ganz realistisch zu sein, dass beide Konsolen-Hersteller die E3 hauptsächlich der Next-Gen zuschreiben werden. Doch wäre das nicht zu spät, eine erstmalige Enthüllung der PS4 und Xbox 3 erst im Juni vorzunehmen, wenn diese bereits Ende des Jahres erscheinen werden? Laut dem gestrigen Gerücht ist sogar die Rede von Oktober bzw. November. Das wiederum scheint völlig unrealistisch zu sein, eine neue Konsolen-Generation innerhalb einer solch kurzen Zeitspanne auf den Markt zu bringen.

Und hier kommt die GameInformer ins Spiel, das weltweit größte Videospiel-Printmagazin. Laut einem Bericht sollen die beiden Konsolen entweder auf der GDC im März oder im Vorfeld dazu auf "Apple-ähnlichen" Events erstmals vorgestellt werden. Vor allem aus dem Grund, um eine möglichst größere Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und entsprechend mehr Zeit zwischen der Veröffentlichung und Ankündigung zu haben.

Bereits in der Vergangenheit war es häufig so, dass wenn ein neues System schon relativ bald in den Handel kommen sollte, es nicht erst auf der E3, sondern Monate vorher angekündigt wurde. So geschehen bei dem 3DS, der zwar offiziell erst auf der E3 präsentiert, aber schon Monate im Vorfeld von Nintendo mit einigen Features angekündigt wurde. Aber auch bei der PS3 und Wii bzw. Wii U war es ganz ähnlich.

Die Hersteller brauchen einfach einen gewissen Vorlauf, wenn sie die Konsolen noch in diesem Jahr herausbringen wollen. Und da wäre am Ende die Ankündigung auf der E3 ganz einfach zu spät. Darüber hinaus wolle Sony laut der GameInformer vermeiden, Microsoft erneut einen größeren Vorsprung zu lassen. Da würde wieder das Gerücht mit dem Oktober-Release passen.

Selbst wenn auch diese Gerüchte letztendlich bloß Gerüchte bleiben, so scheint zumindest die GDC 2013 immer interessanter zu werden.