Dass Nintendos Wii umsatztechnisch als Sieger unter den Konsolen aus dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft hervorgegangen ist, wissen wir bereits. Die Xbox 360 schaffte es auf den zweiten Platz, Sonys PS3 hinkt abgeschlagen hinterher. Doch wie sieht es eigentlich mit den Gewohnheiten der Zocker aus. Auf welchem Gerät wird am meisten gespielt? Das US-Marktforschungsinstitut Nielsen hat es für die USA in Erfahrung bringen können.

Die Ergebnisse zeigen einen interessanten Trend. Keine der drei Top-Konsolen ging als Sieger aus dem Wettstreit hervor. Noch immer das meistgenutzte Gerät ist nämlich die Playstation 2. Mit der werden immerhin 31,7 Prozent der Spielzeit verbracht. Zweiter wurde die Xbox 360 mit 17,2 Prozent, gefolgt von der Wii mit 13,4 Prozent. Einmal mehr liegt die PS3 mit nur 7,3 Prozent Spielzeitanteil hinten.

Die Ergebnisse im PC-Bereich überraschen da vergleichsweise wenig. Amerikas PC-Spieler verbrachten mehr Zeit mit World of Warcraft als mit irgend einem anderen Spiel.