Das Wikipad soll doch noch realisiert werden, nachdem es eine lange Zeit still um das Projekt wurde. Ursprünglich wurde das Spieletablet in Form eines Handhelds mit einem 10 Zoll großen Bildschirm angekündigt, inzwischen schrumpfte dieser auf 7 Zoll.

Konsolen - Wikipad meldet sich zurück

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKonsolen
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 81/821/82
Das Wikipad soll nach und nach immer mehr Android-Spiele unterstützen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Tablet, dessen Controller-Einheit abnehmbar ist, soll im Frühjahr 2013 für 250 US-Dollar in den USA auf den Markt kommen. Das Tablet kann optional in die mitgelieferte Controller-Einheit gesetzt werden, um die typischen Bedienelemente eines Controllers nutzen zu können. So befinden sich also unter anderem Analogsticks, Buttons und ein Steuerkreuz auf dem Gerät, die allesamt eine sehr geringe Latenz aufweisen sollen.

Das Display verfügt über eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln mit einer Pixeldichte von 216 ppi. Im Inneren werklen ein Tegra3-Prozessor mit vier Kernen, 1 GB Arbeitsspeicher, ein 16 GB großer Flashspeicher (durch Micro SD erweiterbar), Dual-Band-WLAN / 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0, GPS-/Glonass-Modul sowie eine 2-Megapixel-Kamera für Videotelefonie. Auf UMTS und eine Kamera an der Rückseite muss verzichtet werden.

Zudem verfügt das Wikipad über eine Kopfhörerbuchse, zwei Lautsprecher, Micro-USB-Anschluss sowie Micro-HDMI-Ausgang und einen (laut den Machern) bei Videobetrieb 7 Stunden haltenden 4.100 mAh großen Akku.

Das Gerät Wikipad wird mit Android 4.1 ausgeliefert, wobei keine weiteren Infos zu zukünftigen Updates genannt wurden.