Nach den verschiedensten Gerüchten rund um eine mögliche Ankündigung der PlayStation 4, meldete sich jetzt Sony Frankreich zu Wort und gab an, dass man möglicherweise der Letzte darin sein wird, eine neue Generation anzukündigen.

Konsolen - Sony äußert sich zu möglicher PS4-Ankündigung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 75/811/81
So stellt sich ein Mockup-Künstler die PlayStation 4 vor
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Es ist richtig, dass es viele Gerüchte gibt, aber ich kann euch nichts dazu sagen. Die Wii steht unter Zeitdruck, da sie vor ihrem Abgang steht. Wir hingegen stehen unter viel weniger Druck. Wir waren die Letzten, die die PlayStation 3 veröffentlichten, und wir werden wahrscheinlich die Letzten sein, die etwas ankündigen werden", sagte Frankreichs Sony-Boss Philippe Cardone.

Es scheint also so, als rechne Sony mit einer Ankündigung der Xbox 3 in nicht allzu weit entfernter Zukunft. Innerhalb kürzester Zeit jedoch bestätigten sowohl Sony als auch Microsoft, dass sie auf der E3 im Juni nichts bezüglich einer neuen Konsolen-Generation anzukündigen haben.

Für Sony ist der Lebenszyklus der PlayStation 3 noch lange nicht vorbei und Microsoft habe nach eigenen Angaben diesen erst mit Kinect und dem neuen Dashboard-Update bei der Xbox 360 verlängert.

Übrigens bestätigte Philippe Cardone noch, dass ein neues Monster Hunter in den nächsten Monaten für die PlayStation Vita zu erwarten sei. Das dürfte dann auch die Verkaufszahlen in Japan ordentlich pushen.