Anfang der Woche kündigte Microsoft für die Xbox One Cross-Network-Play mit anderen Plattformen an. Das bedeutet, dass die Konsole damit theoretisch auch der PlayStation 4 und dem Nintendo NX offensteht.

Konsolen - Shuhei Yoshida: Xbox-PS4-Cross-Network-Play ist kompliziert

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKonsolen
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 81/821/82
Cross-Network-Play ist ein häufig gewünschtes Feature.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch Sonys Shuhei Yoshida zufolge ist die Umsetzung am Ende etwas komplizierter. Wie er anführte, sei es vom technischen Standpunkt her möglich, doch die wirkliche Schwierigkeit bestehe darin, zu schauen, ob es auch von einem geschäftlichen Standpunkt aus Sinn ergebe.

"Weil der PC eine offene Plattform ist, ist dieser unkomplizierter. Doch zwei unterschiedliche, geschlossene Netzwerke miteinander zu verbinden, ist deutlich komplizierter. Daher müssen wir mit Entwicklern und Publishern arbeiten, um zu verstehen, was sie versuchen zu erreichen", so Yoshida.

Cross-Network-Play - technische Umsetzung könnte am einfachsten sein

Weiter sagte er: "Wir müssen außerdem den technischen Aspekt anschauen, was am einfachsten sein könnte. Auch müssten wir Probleme mit Richtlinien und Geschäftsprobleme begutachten."

Auch wenn es vermutlich noch länger dauern dürfte, bis man Cross-Network-Play zwischen Xbox One und PlayStation 4 erwarten darf, so werden Xbox-Besitzer bald zumindest mit PC-Spielern zocken können. Im Frühjahr wird Rocket League als einer der ersten Titel Cross-Network-Play mit Xbox One und PC unterstützen.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)