PS4, Xbox One und Nintendo Switch: Das ist die aktuelle Dreifaltigkeit des Konsolenmarktes. In Zukunft - mit einer neuen Konsolengeneration - könnte sich noch ein vierter Kandidat zu diesem Trio hinzumischen. Die Mad Box aus dem Hause Slightly Mad Studios, die für das Rennspiel Project Cars verantwortlich sind. Jetzt wollen sie auch ihre eigene Hardware auf den Markt bringen.

Rennspielemacher und Konsolenhersteller?

Project CARS 2 - The Race is On Launch-Trailer

Die Mad Box kommt“, schreibt Slightly Mad Studios CEO Ian Bell auf Twitter und erklärt weiterhin gegenüber Variety: „Was ist die Mad Box? Es ist die mächtigste Konsole, die je gebaut wurde. Sie ist wirklich verrückt. Ihr wollt 4k? Ihr wollt VR in 60 fps? Ihr wollt eine komplett kostenlose Engine, um eure Spiele zu entwickeln. Ihr bekommt das alles! [...] Wir werden allen Entwicklern erlauben, dafür Spiele zu machen. Egal, ob alt oder neu. Es wird eine Standalone-Konsole. Wir denken, dass die Industrie zu einem Monopol oder einem Micro-Oligopol verkommt. Konkurrenz belebt das Geschäft.“

Die Konsole, die den Markt aufmischen soll

Kann die neue Konsole den beiden Platzhirschen Einhalt gebieten?

Die ersten Investoren für die Mad Box sind laut Bell bereits sehr interessiert. Jedoch sei es trotzdem ein langer Weg bis zur Fertigstellung. Erste Designs sollen in vier bis sechs Wochen gezeigt werden. Die fertige Konsole werden wir aber vermutlich erst in ein paar Jahren zu Gesicht bekommen.