Pläne für Pornos auf Konsolen gab es schon viele, doch umgesetzt wurden sie bisher nie. Die weltweit größte Produktionsfirma für Pornofilme Vivid Entertainment hat sich dies nun zur Aufgabe gemacht und möchte die Produkte auf der PlayStation 3 zusammen mit Sony auch außerhalb Japans anbieten. Das erklärte der Mitbegründer von Vivid Entertainment Steve Hirsch gegenüber Kotaku.

Der Traum vieler Zocker: Nackte Brüste und eine PlayStation 3.

Erst im August wurde von Sony bekannt gegeben, dass es in Japan bald Pornofilme in HD geben wird. Laut Hirsch ist es nur logisch, dass neben Kinofilmen und TV-Serien auf dem PlayStation Network künftig auch Streifen mit schlüpfrigen Inhalten angeboten werden. Aktuell soll bei Vivid ein Schreiben angefertigt werden, in dem die Pläne und die Vorstellungen des Pornokonzerns erläutert sind. Das Schreiben wird in wenigen Tagen in die Hände von Sony überreicht, die sich ihr eigenes Bild davon machen können.

Sollten die Pläne von Vivid aufgehen, dann sind andere Plattformen für die Firma ebenfalls attraktiv. "Das ist etwas, was wir als Branche erreichen wollen. Falls wir einen Fortschritt machen können, dann sehen wir uns andere potentielle Plattformen wie die Xbox 360 an. Die Zielgruppe auf Wii ist anscheinend etwas jünger.", so Hirsch.