Blickt man auf die Pressekonferenzen zurück, so gab es bis auf ein paar Ausnahmen keine wirklich großen Highlights als Neuankündigungen. Ein Zeichen, dass die aktuelle Konsolen-Generation langsam aber sicher auf ihre letzten 1 bis 2 Jahre zusteuert.

Konsolen - PlayStation 4: Sony will auf Qualität setzen, Preis und Release nebensächlich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 78/811/81
Laut einer anonymen Entwickler-Umfrage von IGN, wird ein Großteil der Entwickler nur noch bis 2013 Spiele für die aktuelle Generation entwickeln. Man geht davon aus, dass die NextGen vor dem 1. Januar 2014 erscheinen wird.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Spätestens im kommenden Jahr könnten Sony und Microsoft auf der E3 die Bombe platzen lassen. Doch zumindest Sony will sich Zeit lassen, bis man die nächste Konsole auf den Markt bringen wird.

Auf der E3 äußerte sich Sonys SCEA-Chef Jack Tretton dazu und meinte, dass man nie die Ersten und auch die Preiswertesten im Bezug auf einer neuen Konsole war. Stattdessen gehe es darum, der Beste auf dem Markt zu sein.

Wenn man eine bessere Konsole bauen kann, die etwas später erscheint, dann sei das besser, als etwas auf den Markt zu drängen, dem langfristig die Luft ausgehen werde.

Natürlich hätte man in einer perfekten Welt das beste Gerät, das man auch vor allen anderen Herstellern herausbringen könnte und am wenigsten dafür verlangt. Doch das oberste Ziel sei es am Ende, die beste Konsole zu entwickeln - und nur auf das wolle man sich konzentrieren.