Die Android-Konsole Ouya soll bereits im nächsten Jahr ein Nachfolge-Gerät erhalten, das als Ouya 2.0 bezeichnet wird.

Konsolen - Ouya 2 im nächsten Jahr

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKonsolen
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 81/821/82
Jedes Jahr winkt eine neue Version der Ouya.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Konkrete Details zur Hardware nannte das Unternehmen nicht, laut Firmengründerin Julie Uhrman aber wolle man auf das Feedback der Nutzer setzen und Kritikpunkte eliminieren. Einen genauen Termin für die überarbeitete Version habe man noch nicht und möchte erst noch untersuchen, ob und welche Hardware bzw. Chips verbaut werden. Der Design-Prozess starte dann erst Anfang 2014.

Bereits in Arbeit befinden sollen sich Verfeinerungen am Controller, seien es nun die Analogsticks oder die Buttons - seit dem Juni dieses Jahres hätte sich das Gamepad wesentlich verbessert. Wer zum Beispiel Probleme mit den Triggern hat, könne den Hersteller kontaktieren und erhalte anschließend Ersatz.

Uhrman zufolge sei man kein traditionelles Videospiel-Unternehmen, das alle sechs bis sieben Jahre neue Hardware auf den Markt bringe. Man habe schon von Anfang an deutlich gemacht, jährlich neue Versionen herausbringen zu wollen.

In Deutschland wird die Ouya offiziell ab dem 15. November zum Preis von 119 Euro verfügbar sein.