Laut einer Umfrage des japanischen Spielemagazins Otonafami ist der neue Handheld Nintendo DS bei den Spielern beliebter als die Playstation Portable ( PSP), das Konkurrenzprodukt aus dem Hause Sony. Von den 1000 befragten Gamern über 20 Jahren gaben 25 Prozent an, einen DS zu besitzen während lediglich 14 % von ihnen eine PSP gekauft haben. 19 % wollen sogar beide Geräte erstanden haben. Dieser Trend könnte sich auch in Zukunft fortsetzen, nachdem 35 Prozent derjenigen, die noch keine der Konsolen besitzen, angaben, das Nintendo-Produkt zu bevorzugen. Demgegenüber stehen nur 31 % PSP-Fans, die vorhaben, sich das Gerät noch zuzulegen.

Insgesamt führt der Nintendo-Handheld auch in verkaufstechnischer Hinsicht und wurde seit dem 1. Januar 45 000-mal öfter verkauft als das Konkurrenz-Gerät. Seit dem Verkaufsstart der beiden tragbaren Konsolen wurden insgesamt 2,4 Millionen DS und 1,6 Mio. PSP abgesetzt.