Nachdem China vor einiger Zeit das fast 15-jährige Vermarktungsverbot von Konsolen aufhob, dies jedoch an bestimmte Bedingungen knüpfte, wurden die Beschränkungen nun komplett aufgeboben.

Konsolen - China hebt Beschränkungen für Konsolen-Markt auf

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKonsolen
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 81/821/82
Microsoft, Sony und Nintendo dürfen ihre Konsolen jetzt überall in China produzieren und vertreiben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Den Herstellern wurden einige Vorgaben auferlegt, wonach diese also ein gewisses Engagement mitbringen und beispielsweise in die neue Freihandelszone investieren mussten. So sollten diese dort etwa eine Fabrikation und Zweigstelle errichten, um hier die jeweiligen Konsolen zu fertigen.

Doch diese Beschränkungen wurde jetzt aufgehoben, Konsolen-Hersteller dürfen überall im Land produzieren und die Geräte auch vermarkten. Eine gute Nachricht für die Hersteller, sind Spiele in China doch enorm gefragt, wenn auch vor allem PC- und Mobile-Games.

Natürlich müssen sich die Konsolen-Hersteller weiterhin an bestimmte Auflagen halten, haben in ihrem Tun nun aber mehr Freiheiten.

Die Aufhebung der Beschränkungen färbt sich nicht auf die Spiele ab, hier sind die Entwickler weiterhin gebunden und dürfen etwa mit den Anschauungen der chinesischen Regierung nicht kollidieren.

Bilderstrecke starten
(22 Bilder)