Die Spiele-Publisher erwarten eine Preissenkung bei allen drei Next-Generation-Konsolen-Herstellern im Laufe des Vorweihnachtsgeschäfts.
Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, hätten die letzten Preissenkungen für PS2 und Xbox im Mai dieses Jahres keinen ausreichenden Effekt erzielt, um das Spiele-Geschäft weiter anzukurbeln. Die Frage sei, ob die Hardware-Fabrikanten ihre Systeme billiger verkaufen oder zum gleichen Preis mit Software bündeln würden, sagt Warren Jenson, Finanz-Chef bei Electronic Arts .

Marktanalysten erwarten im September in den USA eine Preissenkung auf 149 Dollar für PS2 und Xbox sowie 99 Dollar für den GameCube. Die Durchverkaufsraten der einzelnen Systeme legten eine Preissenkung nah, damit die Hersteller ihre angepeilten Hardware-Verkaufszahlen einhalten könnten, so ein Finanzexperte von Harris Nesbitt Gerard.