Irgendwie scheint Konami in letzter Zeit ein Problem mit seinen Komponisten zu haben. Nachdem erst kürzlich durchsickerte, dass der langjährige Komponist Akira Yamaoka, der durch seine unvergleichlichen Silent Hill-Soundtracks bekannt wurde, das Traditionsunternehmen verließ, trifft es nun eine weitere populäre Marke von Konami.

Konami - Und wieder ein Komponist weniger

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 24/291/29
Lords of Shadow wird ohne die musikalische Untermalung von Yamane erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Heute wurde via Twitter bekannt, dass Michiru Yamane das Unternehmen verlässt. Die nette Dame dürfte vielen Castlevania-Fans ein Begriff sein, ist sie doch seit jeher für die musikalische Untermalung der Kultreihe verantwortlich. Somit wird sie auch nicht mehr den aktuellen Ableger Castlevania: Lords of Shadow mit ihrem musikalischen Talent unterstützen.

Mit Michiru Yamane verliert Konami eine langjährige Mitarbeiterin. Neben den Castlevania-Games steuerte sie auch die musikalische Begleitung zu so populären Spielen wie Contra: Hard Corps für das Mega Drive oder der Suikoden-Reihe bei.

David Cox von MercurySteam, die in Zusammenarbeit mit Kojima Productions für Castlevania: Lords of Shadow verantwortlich sind, gab aber gleich den Namen des Mannes preis, der Yamane ersetzen wird. Oscar Araujo ist ein spanischer Komponist und wird ab sofort die Arbeiten am LoS-Soundtrack fortführen.

Mal sehen, ob er es schafft, die schauerliche Atmosphäre genauso rüber zu bringen wie Yamane, die mit ihren musikalischen Titeln absolute Ohrwürmer geschaffen hat.