Kaum ist Star-Designer Hideo Kojima aus dem Haus, da sucht Konami bereits nach neuem hochqualifizierten Personal für die Entwicklung eines neuen Metal Gear-Spiels.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain war Hideo Kojimas letztes Metal Gear Solid-Spiel

Fast könnte man meinen, Konami missgönne seinem Ex-Angestellten Hideo Kojima selbst die Publicity durch sein neugegründetes Studio Kojima Productions und die Zusammenarbeit mit Sony Computer Entertainment. Denn kaum hat der Star-Designer Konami verlassen, da sucht das Unternehmen bereits nach neuen hochqualifizierten Mitarbeitern für ein neues Metal Gear-Spiel, wie es auf der Homepage heißt.

Als Voraussetzung wird verlangt, dass Bewerber Erfahrung mit High-End-Entwicklung haben und über eine grenzenlose Vorstellungskraft verfügen sollten. Neben einer starken Leidenschaft für die Spieleentwicklung wird auch verlangt, dass man über eine gute Kommunikationsfähigkeit besitzen sollte, um die Ideen besser mitzuteilen. Ob das ein Seitenhieb in Richtung Kojima darstellt?

Kojima arbeitet nun mit Sony zusammen

Indes hat Kojima ein neues, altes Studio eröffnet, das auf den bekannten Namen Kojima Productions hört. Das neue Logo seines Studios ließ zusammen mit der Tatsache, dass er mit Sony Computer Entertainment kooperiert, darauf schließen, dass es sich vielleicht um einen PlayStation VR-Titel handeln könnte. "Es drückt die Vision aus, mit der neuesten Technologie und einem Pioniergeist nach einer neuen Welt zu suchen", so Kojima über Twitter zum Logo, das von Yoji Shinkawa (Metal Gear Solid-Reihe) designt wurde.

Es ist definitiv interessant, zu sehen, wie sich die Metal Gear Solid-Reihe ohne Kojima entwickeln wird. Was denkt ihr? Kann das überhaupt was werden?