Darf man mehreren Berichten der französischen Webseite Gameblog glauben, soll Konami die AAA-Konsolen-Produktion eingestellt haben – mit Ausnahme Pro Evolution Soccer und Metal Gear Solid Online.

Konami - Gerücht: Konami stellt Triple-A-Produktion ein, bis auf PES und MGSO

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKonami
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 24/251/25
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Momentan würde es auch keine Pläne mehr für ein weiteres großes Metal Gear geben, während Konami immerhin noch Metal Gear Solid Online fertigstellen möchte. Unterdessen habe Worldwide Technology Director Julien Merceron (einer der Köpfe hinter der Fox Engine) das Unternehmen verlassen. Vermutungen zufolge möglicherweise wegen Konamis Fokussierung auf Mobile-Games.

Eurogamer hat die Berichte bestätigt, wonach die Gerüchte also angeblich wahr sind. Aber solange noch keine offizielle Aussage getroffen wurde, sollte das dennoch mit Vorsicht genossen werden.

Bis auf Metal Gear Online und Pro Evolution Soccer soll Konami keine weiteren großen Konsolen-Spiele mehr im Portfolio haben. Man betont aber, dass Konami die Lizenz für die Euro 2016 besitzt und somit in dieser Richtung noch etwas kommen könnte.

Konami schrieb in den vergangenen Monaten viele Negativ-Schlagzeilen, vor allem wenn es um das Thema Hideo Kojima ging. Der Schöpfer von Metal Gear verließ den Konzern und das Studio Kojima Productions wurde aufgelöst. Auch entfernte Konami sämtliche Hinweise, die darauf schließen, dass Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain von Kojima entwickelt wurde.

Kürzlich kam ein Nikkei-Bericht hervor, der Konami in einem schlechten Licht dastehen ließ: das Unternehmen soll die Mitarbeiter wie Häftlinge behandeln.