Jedes Jahr dasselbe Drama unterm Weihnachtsbaum: Man bekommt Geschenke, mit denen man beim besten Willen nichts anfangen kann. Wozu hat man eigentlich nen ellenlangen Wunschzettel geschrieben? Damit all das, was dort unter größten Mühen niedergeschrieben wurde, NICHT gekauft wird? Frechheit aber auch! Für das ein oder andere Geschenk, müsste man seine Verwandtschaft eigentlich verklagen. Ich hab doch 100 Mal gesagt: ICH WILL KEINE KLAMOTTEN HABEN! und außerdem gehen mir SELBSTGEBASTELTE Geschenke am Arsch vorbei! Manman...

Mein neuer Pullover sieht aus, als wäre er bei der Kleiderspende abgeholt worden. Oma, was hast du dir dabei gedacht? Ich wollte doch Need for Speed: Underground 2, verdammt noch mal! Und wo ich schon dabei bin: Papa, ich finds ja nett, dass du zwischen dem 6. und 7. Bier (oder wars schon das zehnte?) mal wieder die alten Geschichten aus meiner Kindheit ausgräbst und mich vor meiner Freundin blamierst, aber dafür hätte ich auch gerne Prince of Persia: Warrior Within unterm Weihnachtsbaum gefunden, und nicht DEINE BLÖDE ELVIS-PLATTENSAMMLUNG. Ich habe nämlich GAR KEINEN Plattenspieler!

Den Vogel schoss diesmal aber mein Bruder ab: Ich habe einen Gutschein bekommen. WOW! Wollt ihr Wissen, wofür? Ich darf seine beiden Bälger zum Kino einladen! Nun muss ich mir heute Nachmittag irgend so einen Kinderfilm reinziehen, mit lauter nervenden Kids zusammen. OMG! Womit hab ich das verdient? Dabei hab ich mir doch mit meinen Geschenken so viel Mühe gegeben. Naja, Mama hat sich jedenfalls über den "Ich hab dich immer noch Lieb"-Gutschein + Autogrammkarte von mir gefreut. Glaub ich jedenfalls, auch wenn das Lächeln ein wenig gequält aussah. Was solls, wenn ich den Kinobesuch überlebe, freue ich mich trotzdem aufs nächste Jahr. Sozusagen "Weihnachten 2005 Reloaded" oder so. Nach dem Motto: Es kann nur besser werden...

Frohe Weihnachten.