Nach 11 Jahren erscheint im nächsten Monat wieder ein traditionelles Kirby-Spiel für eine von Nintendos Heimkonsolen. Tatsächlich gab es zuvor noch drei andere Kirby-Projekte, die allerdings nie fertiggestellt wurden.

Kirby - Drei Kirby-Spiele, die nie vollendet wurden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKirby’s Adventure Wii
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 34/351/35
Links das angekündigte GameCube-Spiel, rechts der 3-D-Titel und unten der Kirby im Anime-Stil
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einer neuen Ausgabe von 'Iwata Asks' spricht Nintendo-Chef Satoru Iwata in einem Interview mit einigen der Entwickler von Kirby’s Adventure Wii ("Kirby's Return to Dreamland" in den USA). Dabei werden auch kurz die drei missglückten Projekte erwähnt.

Nach der Veröffentlichung von Kirby 64: The Crystal Shards, das 2000 für das Nintendo 64 erschien, arbeitete HAL Laboratory direkt an einem Nachfolger für den Nintendo Game Cube. Es handelte sich um das bekannteste der drei untergegangenen Spiele, da es auf der E3 vorgestellt wurde.

Es sollte wie das kommende Kirby's Adventure Wii ebenfalls über einen Koop-Modus mit bis zu vier Spielern verfügen und wäre kurz nach Kirby Air Ride (2003) veröffentlicht worden.

Im zweiten Projekt fand sich Kirby in einer 3-D-Umgebung wieder, in der er sich frei bewegen konnte. Allerdings erreichte man nie die erhoffte Qualität, weshalb die Entwicklung nicht beendet wurde.

Das dritte Spiel ähnelte einem Popup-Buch mit einem animierten Kirby. Darin sollten vor allem seine Kopier-Fähigkeiten weiter ausgebaut werden.

Kirby’s Adventure Wii ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.