Valves Source Engine (Half-Life 2, Portal 2) wird erstmals in einem Kinofilm Verwendung finden. Deep nennt sich der Film, welcher wegen Geringhaltung des Budgets auf die bekannte Spiele-Engine setzt.

Kino News - Valves Source Engine kommt mit Deep auf die große Leinwand

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Deep befindet sich noch in Pre-Producation - entsprechen spärlich sind dazu noch die Infos.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Möglicherweise könnte dieser ungewöhnliche Schritt kleinere Studios ansprechen, um ihre Projekte mit einem schmalen Budget umsetzen zu können. Der Deal zwischen Valve und dem Studio hinter Deep könnte zudem eine Veröffentlichung des Filmes über Steam vorsehen. Und das wäre nicht das erste Mal, schließlich wird bereits morgen mit Indie Game: The Movie ein Film auf Steam veröffentlicht.

Dass man Deep über Valves Steam anbieten werde, ließ Brown Bag Films Darragh O'Connell durchblicken: "Valves Online-Vertriebsplattform Steam bietet eine alternative Möglichkeit einen Film zu vertreiben."

Vielleicht ist dies gar der erste Schritt für Valve, künftig auch im Vertrieb von Filmen Fuß zu fassen.

Bei Deep handelt es sich um einen animierten Film, der in einer postapokalyptischen Welt im Dritten Weltkrieg angesiedelt ist und anscheinend unter Wasser spielt. Das Studio Brown Bag Films plant 18,7 Millionen US-Dollar für die Umsetzung ein, was für amerikanische Verhältnisse durchaus sehr überschaubar wirkt.