Linda Hamilton, die nach langer Zeit wieder zum Terminator-Franchise zurückkehrt, ließ wissen, dass sie fest davon überzeugt sei, dass Regisseur Tim Millers Terminator: Dark Fate das Franchise endlich wieder auf Kurs bringen wird.

Linda Hamilton ist nach über 28 Jahren endlich wieder bei Terminator dabei

Als James Cameron Anfang 2017 sein Interesse daran bekundete, das seit Jahren darbende Terminator-Franchise als Produzent wiederzubeleben und zu neuem Glanz zu führen, war die Filmwelt doch etwas überrascht darüber, schließlich war der letzte Versuch in Form von Terminator: Genisys ein Flop. Doch nun ist der Schöpfer der Reihe wieder selbst beteiligt und hinzu kommt, dass mit Tim Miller (Deadpool) ein actionerprobter Filmemacher auf dem Regiestuhl Platz genommen hat. Zudem konnte Linda Hamilton nach über zwei Dekaden wieder für einen Auftritt gewonnen werden. Hamilton war in den ersten beiden Filmen, bei denen Cameron noch selbst Regie führte, mit von der Partie als Sarah Connor.

Dieses Mal wird die Geschichte direkt ab Terminator 2: Tag der Abrechnung fortgeführt, die anderen Filme, die danach erschienen, werden hier außen vor gelassen. Und das hat seinen Grund, wie Hamilton im Gespräch erklärt: "Wir wollten die Geschichte klar und deutlich halten", so die 62-Jährige. "Bei Zeitreisen kann eine Menge passieren. Also haben wir das Ganze entschlackt und die Geschichte ab Teil zwei fortgesetzt."

Überzeugt habe sie auch das Konzept, denn zu dem Zeitpunkt habe es noch kein Drehbuch gegeben. "Ich habe einige Wochen gebraucht, bis ich mich dazu entschieden habe, es tatsächlich zu tun. Ich musste mir erst darüber im Klaren sein, ob ich wirklich zurückkehren wollte."

Für Regisseur Tim Miller hat Hamilton nur Lob übrig. Er sei ein Genie, sagt sie. Seine Actionchoreografie sei so komplex gewesen, dass er, anstatt es zu erklären, gleich kurze Animationssequenzen produziert habe, um diese visuell zu präsentieren. "Ich habe noch nie in einem Film mitgespielt, bei dem ich nicht nachvollziehen konnte, was der Regisseur sehen konnte. Aber es ist Tim Miller, die Action wird fantastisch werden." Und Hamilton glaubt fest daran, dass sich das Blatt mit Terminator: Dark Fate wenden wird. "Ich denke, wir haben eine gute Chance, dass der neue Terminator das Franchise voranbringen wird. Ich habe den Film noch nicht gesehen, aber in Bezug auf die Charaktere, die einem ans Herz gewachsen sind, sind wir wieder auf einem guten Weg, das Franchise neu zu erfinden."

In Regisseur Tim Millers Terminator: Dark Fate spielen neben den Franchise-Alteingesessenen Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton noch Mackenzie Davis, Brett Azar, Natalia Reyes, Gabriel Luna und Steven Cree mit.

Deutscher Kinostart von Terminator: Dark Fate ist der 30. Oktober 2019.