Einer der kultigsten und coolsten Säue unter den Actionhelden könnte schon sehr bald eine Wiederauferstehung im Kino feiern - Snake Plissken alias Die Klapperschlange. Denn Produzent Joel Silver (Matrix, Lethal Weapon) plant gemeinsam mit Studio Canal ein Reboot von Escape from New York, wie der Film im Original heißt.

Kino News - Joel Silver und Studio Canal planen Reboot von Die Klapperschlange

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Er kam, sah und floh wieder
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

John Carpenter, der Regisseur von Escape from New York, war Anfang der 80er nach seinem gefeierten Halloween ein heißes Eisen in Hollywood und maßgeblich verantwortlich für Hollywoods Genrefilme. 1981 erschien Escape from New York mit Kurt Russell in der Rolle des schweigsamen Snake Plissken, übrigens das Vorbild für Solid Snake und avancierte zum Kultstreifen.

1996, zu dem Zeitpunkt war John Carpenter bereits nur noch ein Schatten seiner selbst, erschien mit Flucht aus L.A. ein ziemlich unwürdiges Sequel, welches die Reihe damit begrub. Aufgrund nahezu identischer Handlungsstränge, bezeichnet man den Film auch gern als Remake.

Bereits 2007 hätte ein Reboot der Reihe erfolgen sollen. Damals wollte New Line Cinema Gerard Butler als Snake Plissken und Breck Eisner als Regisseur an Bord holen. Doch nachdem Butler aus kreativen Gründen ausstieg und auch Jeremy Renner und Tom Hardy kein Interesse zeigten, ließ New Line Cinema die Pläne 2011 fallen.

Nun haben Silver Pictures und Studio Canal sich die Rechte geschnappt und planen eine völlig neue Trilogie. Fans der Klapperschlange dürfen also gespannt darauf sein, welcher Darsteller bald eine Augenklappe tragen wird.