Der Fight Club-Schreiber und berühmte Autor Chuck Palahniuk will sein eigenes Buch namens Lullaby auf die Kinoleinwände bringen. Nun hat er sein Projekt auf Kickstarter platziert und will es mit der Hilfe der Fans realisieren. Und diese sind offenbar begeistert. Denn das Projekt steht kurz vor dem gesetzten Ziel.

Kino News - Fight Club-Schreiber finanziert eigenen Film über Kickstarter

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Wird Lullaby es bald auf die großen Leinwände schaffen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Ziel von Chuck Palahniuk's Lullaby liegt bei 250.000 US-Dollar. Mit (aktuell) 13 verbleibenden Tagen hat das Projekt bereits mehr als 230.000 Dollar von knapp 3000 Unterstützern eingenommen. Wir vermuten, dass sich das Projekt schon innerhalb der kommenden Woche finanzieren wird und dann seinen Weg hoffentlich auf die Leinwände findet.

Die Geschichte von Lullaby

Das ist im Übrigen nicht das erste Mal, dass Lullaby als Film umgesetzt werden soll. Bereits 2008 wollte Palahniuk mit dem schwedischen Director Rolf Johansson daran arbeiten und das Werk 2010 veröffentlichen. Darauf ist aber nie etwas geworden. Nun ist die Chance wieder zum Greifen nahe.

Lullaby ist ein Thriller, der die Geschichte von Journalist Carl Streator verfolgt, der seine Frau und sein Kind aufgrund mysteriöser Umstände verliert. Grund dafür soll ein afrikanisches Wiegenlied sein, das den Kindern vor ihrem Tod gesungen wurde. Nun begibt sich der Journalist auf die Jagd nach allen Kopien dieses Liedes, um die Tode zu stoppen.

TV-Serien - 25 TV Facts

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (25 Bilder)