Schon seit Jahren denkt Hollywood über einen Neuanfang von Baywatch als Film nach. Ghostbusters-Regisseur Ivan Reitman wurde bereits als Produzent und Regisseur von Paramount angeheuert und ein neues Drehbuch existiert auch schon, nachdem das alte bei den Machern nicht gut ankam.

Das alte Skript sah vor, Baywatch mehr in die Partyrichtung zu stoßen. Das neue Drehbuch von Peter Toaln aber: "Wir haben einen wirklich witzigen Ansatz gefunden, und wir glauben, dass sich hier eine unglaublich gute Möglichkeit für eine Wiederbelebung von 'Baywatch' bietet."

Und was ist mit den Schauspielern? Kleinere Rollen sind bereits für David Hasselhoff und Badenixe Pamela Anderson vorgesehen. Während sich Hasselhoff mit dem Gedanken sehr gut anfreunden kann, will die Blondine nichts mehr von Baywatch wissen.

Und einen Hauptdarsteller hat man auch schon auf der Wunschliste: Justin Timberlake. Der soll einen ehemaligen Olympiaschwimmer spielen, der sich für das Baywatch-Team bewirbt.

Noch aber ist nichts offiziell und weder Timberlake noch sein Management wollen sich dazu äußern. Zudem soll er noch inmitten von Verhandlungen für die Rolle stecken - klar also, dass kein Kommentar dazu kommt.