5. Hat Jean-Claude es drauf?

Street Fighter (1994)

Erfolgreich war „Street Fighter“ zwar schon, eine Fortsetzung hat das Ganze aber dennoch nicht sofort nach sich gezogen. Erst gut ein Jahrzehnt später hat es eine gegeben, die kaum noch etwas mit der Vorlage gemein gehabt hat.

Bei dieser Umsetzung hat man extrem viel verändert, was die Geschichte, aber auch die Figuren betrifft. Dazu soll es reichlich Kämpfe hinter den Kulissen gegeben haben. Steven E. DeSouza, ein an sich guter Autor, der hier sein Regiedebüt gab, hat wohl schon geahnt, dass man nicht ein Dutzend Figuren in einem Film jonglieren kann. Capcom bestand aber darauf, dass alle bekannten und beliebten Kämpfer der „Street Fighter“-Games präsent sind.

Dazu kam, dass der Film im Ton deutlich leichter ist als die Games und sogar humorige Elemente bietet. Kurz gesagt: Es war und ist grausam, diesen Streifen zu sehen. Nur der todkranke Raul Julia als General Bison bringt etwas Klasse ein.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: