1. Das Grauen, das Grauen!

Super Mario Bros. (1993)

Die erste Live-Action-Game-Verfilmung überhaupt ist noch immer die mieseste von allen: „Super Mario Bros.“

Der Film basiert lose auf dem gleichnamigen Game aus dem Jahr 1985. Das Ergebnis spottet jeder Beschreibung. Unlustig, nicht spannend, geradezu nervig – man kann kaum die Laufzeit durchstehen, ohne dabei wahnsinnig zu werden.
Die wenigsten wollten dieses Ding mit der Kneifzange anfassen. Man bot Danny DeVito die Rolle des Mario an. Er lehnte ab, weswegen es Bob Hoskins wurde. Für den schurkischen King Koopa wandte man sich an Arnold Schwarzenegger. Der dürfte herzlich gelacht haben, als er ablehnte. An seine Stelle trat der chargierende Dennis Hopper.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: