Darauf haben Kingdom Hearts-Fans lange gewartet. In einem Interview mit dem japanischen Magazin Famitsu plauderte Tetsuya Nomura, Produzent und Designer von Square Enix, aus dem Nähkästchen und erzählte Interessantes über Sora und einem dritten Ableger der Kindgom Hearts-Serie.

Kingdom Hearts - Tetsuya Nomura plaudert über Sora und Kingdom Hearts 3

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/26Bild 3/281/28
Sora wird wieder in Erscheinung treten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Interview entstand im Rahmen der Famitsu-Special-Ausgabe über Sora. Seit einiger Zeit bringt die Zeitung eine Top-5 der beliebtesten Charaktere heraus und widmet jedem ein eigenes Heft. Laut Nomura sollte Sora eigentlich eine Mischung aus einem Menschen und einem Löwen sein. Man plante ihm tierähnliche Ohren und einen Schwanz zu verpassen, damit er mehr nach einer Disney-Figur aussieht.

Im Endeffekt entschied man sich dagegen, da eine zu große Ähnlichkeit zu Zidane aus Final Fantasy IX bestand. Etwas seltsam mutet die Aussage an, dass ganz zu Anfang geplant war, Sora mit einer Kettensäge auszurüsten statt mit seinem Schlüsselschwert.

Auf die Frage, wann man Sora wieder in einem Spiel sehen wird, antwortete Nomura, dass Sora einen weiteren Auftritt bekommt, doch in welchem Spiel das sein wird, verrät er nicht. Er deutete aber darauf hin, dass der nächste Teil mit Sora entweder vom Tokyo-Team kommen wird, das derzeit an Final Fantasy Versus XIII arbeitet oder vom Osaka-Team, das sich bestens mit der Serie auskennt.

Zu Kingdom Hearts 3 sagte Tetsuya Nomura zum Schluss des Interviews Folgendes: „Auf III blickend: Fans und Partner drängen uns gleichermaßen, deshalb arbeiten wir daran, um es so schnell wie möglich realisieren zu können.“