Seit 2016 gibt es eine interessante Peripherie auf dem Markt, die euch Spiele auf mit den Augen steuern lässt. Das "Tobii Eye" ist eine Tracking-Technologie, die die Bewegungen eurer Augen und eure Blickrichtung direkt ins Spiel umsetzt. Auch die Entwickler von Kingdom Come: Deliverance haben diese Technik für ihr Spiel nun ausprobiert.

24 weitere Videos

Und das Ergebnis kann sich in Form eines Videos sehen lassen. Während das Ganze auf den ersten Blick vielleicht etwas befremdlich wirkt, dürfte die Immersion in der Spielwelt von Kingdom Come Deliverance mit der Tracking-Technologie noch größer sein. Denn für Tobii wurden einige Anpassungen vorgenommen. HUD-Elemente werden ausgeblendet, sobald der Spieler nicht darauf blickt. Dadurch hat das Auge keine Ablenkungen im peripheren Winkel. Objekte, die ihr anschaut, werden mit einer Bezeichnung versehen und Gegner können allein aufgrund eures Blicks für einen Angriff markiert werden.

Keine Technologie für alle Spiele

Das Tobii Eye kostet knapp 160 Euro. Laut den Herstellern lässt sich die Technologie in mehr als 100 Spielen anwenden. Eine relativ kleine Auswahl, aber die Entwickler müssen eben auch Anpassungen vornehmen, damit es gut funktioniert. Wer von euch würde denn einen Durchgang in Kingdom Come Deliverance starten und den guten Heinrich nur mit den Augen steuern?

Kingdom Come: Deliverance ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.