Jaja, das Mittelalter war eine düstere Zeit. Auch in Kingdom Come: Deliverance könnt ihr das immer wieder spüren. Blöd nur, wenn die Immersion fast zu gut ist und sich Probleme und Bugs einschleichen, die absolut nichts mit dem eigentlichen Spielerlebnis zu tun haben. Fürchtet euch nicht, denn wir führen euch zurück ins Licht, wenn der Bildschirm schwarz wird oder das Spiel nicht startet bzw. dauerhaft abstürzt. Wir versorgen euch mit Lösungen und den Systemanforderungen.

So reibungslos wie im Trailer verläuft leider nicht das ganze Spiel…

Kingdom Come: Deliverance - A Blacksmith's Tale23 weitere Videos

Es bedarf nicht vieler Spielstunden, um über die ersten Bugs in KC: Deliverance zu stolpern. Während einige noch ganz unterhaltsam sind (hosenlose Bürger, verkopfte Stühle, Pferde als Bergsteiger…), kann es im Laufe der vielen Geschichten ganz schön anstrengend werden, wenn sich die Bürger schlichtweg nicht ansprechen lassen, das Spiel regelmäßig abstürzt oder sich die Anwendung noch nicht einmal vernünftig starten lässt. Immerhin für ein paar Probleme gibt es aber Lösungen und es bleibt abzuwarten, was durch Patches noch gefixt wird.

Das Spiel startet nicht? Probleme, Bugs und Lösungen

Verzagt nicht! Zu fast jedem Problem in KCD gibt es eine Lösung, selbst wenn das Spiel abstürzt oder nicht startet.

Zum Release von Kingdom Come: Deliverance und vor allem nach dem großen Day-1-Patch sollten einige Probleme gelöst sein, doch auch weiterhin bestehen Bugs, die die perfekte Immersion verhindern! Bisher bekannte Probleme sind die folgenden:

  • Aktivierungsprobleme auf Steam: Ihr habt KCD schon im Vorfeld über Kickstarter unterstützt? Löblich. Aber Obacht, denn es kann zu Problemen kommen, wenn ihr nun die Vollversion und nicht mehr die Beta nutzen wollt. Löscht also vorher die Beta-Version aus Steam, damit die Installation reibungslos funktioniert. Zudem müsst ihr euer KDC-Konto mit Steam verbinden. Sollte das nicht funktionieren, wechselt den Browser - bei den meisten Nutzern tut es der Internet Explorer hier.
  • Soundprobleme in Dialogen: Nicht selten passiert es in Cutscenes, dass die Unterhaltungen so leise sind, dass man sich nur auf die Untertitel verlassen kann. Geht hierfür in die Soundeinstellungen und regelt die Gesprächslautstärke etwas nach oben. Normale Unterhaltungen sind dann aber auch lauter als üblich. Es bleibt auf einen Patch zu hoffen.
  • NPCs lassen sich nicht ansprechen: Bleibt hier ein wenig beharrlich und versucht es ein paar Mal hintereinander. Irgendwann schenkt man euch Gehör!
  • Heinrich glitcht sich fest: Besonders ärgerlich, wenn man lange Zeit nicht mehr gespeichert hat. Leider hat sich hier noch keine Lösung gefunden und ihr kommt um einen Neustart des Spiels nicht herum. Habt also immer reichlich Retterschnaps dabei, damit ihr nicht allzu weit hinten neustarten müsst.
Ja... auch wir kennen die Bugs und Probleme in Kingdom Come: Deliverance.
  • Bildschirm-Freeze: Viele Spieler beschweren sich, dass das Bild an verschiedenen Stellen hängen bleibt und sich einfach nicht mehr bewegt. Schraubt an den Grafikeinstellungen herum, denn eine perfekte Lösung gibt es nicht. Ein nerviges Trial & Error ist die Folge, bis ihr die Einstellungen erreicht, in denen es nicht mehr passiert.
  • Generelle Grafikprobleme auf dem PC: Auch hier könnt ihr an den Einstellungen herumprobieren. Achtet aber auch darauf, dass euer Grafiktreiber auf dem neusten Stand ist und sucht entsprechend nach Updates.
  • Questbugs: Ärgerlich, wenn man einfach nicht weiterkommt, weil das Spiel einem einen Strich durch die Rechnung macht - und leider auch ohne Lösung. Manchmal hilft ein Neustart, ansonsten muss man leider auf anstehende Patches hoffen.
  • Kampfprobleme: Es kann passieren, dass ihr im Kampf keinen Schaden anrichtet oder euren Gegner einfach nicht trefft. Hier gibt es neben dem Neustart noch eine weitere Lösung, die häufig hilft: Ehe ihr den Kampf beginnt, geht in euer Inventar, legt all eure Kleidung und Waffen erst ab und dann wieder an.
  • Speichern funktioniert nicht: Nicht in jedem Bett, indem ihr schlaft, wird auch gespeichert. Achtet beim Müller darauf, dass ihr euch in das rechte Bett legt, das linke gehört dem Müller. In Schenken speichert das Spiel nur, wenn ihr euch ein Zimmer gemietet habt.

Zur Erheiterung, bis das Spiel wieder läuft: Diese lustigen Easter Eggs sind mitunter in KCD versteckt:

Bilderstrecke starten
(9 Bilder)

Systemanforderungen für das Mittelalter

Die minimalen Systemanforderungen sind noch recht gnädig und das Spiel sollte somit auch noch auf einem Rechner laufen, der das eine oder andere Jahr auf dem Buckel hat. Damit ihr aber vollends in das mittelalterliche Böhmen eintauchen und ruckelfreie Schlachten schlagen könnt, solltet ihr euch an den empfohlenen Vorraussetzungen für euren PC orientieren. Wir haben beide Varianten übersichtlich für euch zusammengestellt:

MinimumEmpfohlen
SystemWindows 7Windows 8, Windows 8.1
ProzessorIntel Core i5-2500K 3.3 GHz
AMD Phenom II X4 940
Intel Core i7-3770 3.4 GHz
AMD FX-8350 4.0 GHz
Arbeitsspeicher (RAM)8 GB16 GB
HDD40 GB40 GB
GrafikkarteNvidia GeForce GTX 660
AMD Radeon HD 7870
DirectX 11 kompatibel
Nvidia GeForce GTX 1060
AMD Radeon RX 580

Erfüllt ihr diese Anforderungen oder spielt ihr auf der Konsole, sollte eurem mittelalterlichen Abenteuer nichts mehr im Wege stehen! Also spurtet euch, junger Knappe! Schwinget euch auf den Sattel eures treuen Rosses und reitet gen Schlachtgeschehen! Habt ihr ansonsten noch Probleme oder Bugs, zu denen es noch keine Lösung zu geben scheint? Immer her damit in unsere Kommentare!