Das Massaker bei Neuhof findet in Kingdom Come: Deliverance einfach keinen Abschluss. Heinrich stößt immer wieder auf neue, lose Enden und so landet er bald schon im Kloster von Sasau, wo er sich als Mönchsnovize ausgibt und Pius finden muss - einen Mittäter, der sich unter falschem Namen bei den Mönchen versteckt. Hierbei gibt es wieder verschiedene Wege, wie ihr die Quest Nadel im Heuhaufen lösen könnt. Zudem gibt es ein paar Dinge zu beachten, ehe ihr das Kloster betretet. Wir zeigen euch die möglichen Schritte und machen aus Heinrich einen waschechten Mönch.

Sicher, dass Heinrich sich als Mönch ausgeben kann. Wer so feiern kann, passt doch wahrlich nicht ins Kloster!

Kingdom Come: Deliverance - Ein feucht-fröhlicher Abend23 weitere Videos

Die Quest startet automatisch, nachdem ihr euch um Karl und Manfred gekümmert und so den Zugang zum Kloster erhalten habt. Achtet beim Betreten des Klosters darauf, dass ihr vorher euer gesamtes Inventar in eine von euren Truhen packt. Andernfalls legt ihr die Dinge im Kloster ab und hier kam es schon häufiger zu dem Bug, dass die Items danach als gestohlen markiert waren. Einmal jedoch im Kloster, geht die Suche nach dem flüchtigen Pius los.

Nebenbei könnt ihr zudem noch jede Menge anderer Quests im Kloster erledigen. Begebt euch zum Beispiel auf die Suche nach den verlorenen Seiten, helft Bruder Nevlas bei der Wahl zum Abt und erhaltet dadurch noch Infos über Pius und werdet Teil von nächtlichen Gelagen.

Wer ist Pius?

Grundsätzlich habt ihr natürlich die Möglichkeit, das Kloster zu stürmen, alle Mönche umzulegen und dann ein Bier in der Schenke des nächsten Dorfes zu schlürfen. Ob das aber tatsächlich der beste Weg ist, mögen wir stark zu bezweifeln. Also schlagen wir euch einen Weg vor, der ebenfalls zum gewünschten Ergebnis führt, aber keine Tode beinhaltet. Wollt ihr euch aber den langatmigen Alltag eines Mönchs ersparen und nicht alle Novizen befragen, gibt es nämlich trotzdem eine schnelle Möglichkeit.

Nach einer entsprechenden Zwischensequenz im Kloster, begegnet ihr Novize Antonius, der euch anbietet, eine Tour durch das Kloster zu machen, damit Heinrich alle seine Aufgaben kennenlernt und die Orientierung nicht verlernt. Wollt ihr den ganzen Prozess mitmachen, bitte gerne. Um die Quest schneller zu lösen könnt ihr die Führung aber einfach überspringen, indem ihr Können wir die Führung auslassen? auswählt. Antonius wird euch versuchen, doch davon zu überzeugen, aber ihr könnt sie getrost weglassen.

Wer ist Pius? Im Kloster von KCD muss Heinrich herausfinden, wer die Nadel im Heuhaufen ist.

Sobald er weggeht, sprecht Antonius erneut an und wählt dabei die folgenden Dialogoptionen. Andernfalls könnt ihr Pius nicht überführen:

  • Berichtet ihm von eurer Suche nach Pius.
  • Verratet ihm, dass ihr vorhabt, Pius zu finden und zu töten.
  • Im Nachfolgendem habt ihr die Möglichkeit, Antonius zu überreden, nichts zu verraten. Dabei ist jedoch egal, ob ihr das schafft oder nicht.
Packshot zu Kingdom Come: DeliveranceKingdom Come: DeliveranceErschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: Jetzt kaufen:

Wer es bis hierhin noch nicht herausgefunden hat, hier ein Spoiler: Antonius ist der gesuchte Pius, sodass er also nun von eurer Suche und eurem vermeintlichen Vorhaben Bescheid weiß.

Vergiften lassen - Es gehört zu eurem Plan!

Macht euch nichts daraus, wenn ihr eure täglichen Aufgaben vernachlässigt, denn ihr erhaltet lediglich eine Warnung. Begebt euch gegen Mittag - es erscheint eine Questaktualisierung - zum Mittagessen mit den Mönchen. Ihr könnt die Zeit entweder bis dahin verstreichen lassen oder ihr wandert ein wenig durch das Kloster. Erwartet aber keine Unterhaltung wie Farkle. Nehmt beim Essen dann bei einer freien Schüssel Platz und lasst Heinrich essen.

Nun folgt eine Zwischensequenz, in der herauskommt, dass ihr vergiftet wurdet. Ihr kommt im Schlafsaal wieder zu euch und vor euch steht ein aufgebrachter Antonius, der in der Panik versuchte, euch zu vergiften. Er wird euch nun vorschlagen, gemeinsame Sache mit euch zu machen und ihr solltet hier unbedingt zustimmen, andernfalls könnt ihr Pius nicht mehr lebend ausliefern.

Blut und Schlüssel bzw. Dietrich besorgen

Ihr steckt also nun mit Pius unter einer Decke, auch wenn ihr später immer noch vorhabt, ihn festzunehmen. Jetzt müsst ihr aber erst einmal die gemeinsame Flucht planen und dafür zwei Gegenstände besorgen. Vorher solltet ihr euch aber vom Gift erholen, indem ihr euch in eines der Betten legt und bis kurz vor Mitternacht schlaft. Nehmt ruhig auch den Ringelblumen-Aufguss zu euch. Die Besorgungen solltet ihr dann unbedingt bei Nacht machen, damit euch niemand ertappt.

Wenn ihr schon im Kloster unterwegs seid, könnt ihr euch auch gleich das Necronomicon schnappen, das ihr für die Quest “Ruheloser Geist” benötigt. Andere Easter Eggs gibt es zudem auch noch in KCD:

Bilderstrecke starten
(9 Bilder)

Es wird sehr dunkel sein und Heinrich hat keine Fackel im Inventar. Wenn ihr also nicht ständig gegen Wände und Möbel laufen wollt, könnt ihr an der Grafik rumschrauben und alles etwas heller machen.

Begebt euch dann zurück in den Speisesaal und betretet das Hinterzimmer der Küche. Lasst euch nicht erwischen, denn hier dürft ihr euch eigentlich nicht aufhalten. Auf dem linken Tisch liegt nun entweder das gesuchte Blut oder ein Zettel. Findet ihr nur den Zettel, interagiert mit diesem und ihr bestellt automatisch die mit Blut gefüllte Ziegenhaut. Wartet also bis zum nächsten Abend. Dann müsste die Bestellung vorliegen und ihr könnt sie an euch nehmen.

Vom Hinterzimmer könnt ihr dann direkt weiter in den Vorratsraum. Lauft durch diesen bis zu einer zweiten Tür, schleicht in den dahinterliegenden Raum und geht nach hinten durch zu einem Regal, auf dem der gesuchte Schlüssel liegt. Es ist wirklich sehr dunkel, aber es ist da. Versprochen. Der Schlüssel liegt ziemlich versteckt, also bewegt euch vor dem Regal hin und her, bis die Möglichkeit erscheint, ihn aufzuheben.

Im Dunkeln nicht leicht zu erkennen, doch auf diesem Regal im hintersten Vorratsraum findet ihr den gesuchten Klosterschlüssel.

Findet ihr den Schlüssel nicht, könnt ihr ansonsten einen Dietrich besorgen. Den braucht ihr nur, wenn ihr den Schlüssel nicht habt! Es gibt zwei Wege, um an einen Dietrich zu gelangen:

  • Entweder, ihr fragt Bruder Kellerer. Er wird euch einen Dietrich besorgen, dafür müsst ihr ihm aber Essen aus der Küche stibitzen.
  • Oder ihr gelangt einfacher an einen Dietrich, indem ihr am Altar schaut. Hier liegt ein Dietrich hinter dem linken Flügel des Triptychons.

Habt ihr alles beisammen, müsst ihr wieder zurück zu Pius und die Flucht planen. Pius bzw. Antonius ist vermutlich im Klostergarten anzutreffen. Ihr vereinbart mit ihm ein Treffen im Dormitorium nach der Abendmesse.

Pius stellen oder töten - Alle Enden der Quest

Sprecht ihr Pius beim Treffpunkt an, müsst ihr ihm nach draußen folgen. Hier habt ihr nun die Wahl: Lasst ihr Pius entwischen oder wollt ihr ihn ausliefern? Wir haben uns für den rechtmäßigen Weg entschieden und ihn gestellt. Dafür müsst ihr einen kurzen Boxkampf gegen Pius gewinnen, ehe eine weitere Zwischensequenz folgt und ihr Pius alias Antonius dem Vogt überliefert. Als Belohnung erhaltet ihr 300 Groschen. Ihr könnt Pius danach noch in seiner Zelle besuchen. Hocherfreut über euren Besuch ist er aber nicht…

Tötet ihr Pius hingegen - egal ob noch vor dem Betreten des Klosters oder aber nach der Flucht - wird der Vogt nicht allzu begeistert sein. Ihr entscheidet, welches Schicksal Pius zukommen soll. Er beteuert, keinen Mord in Neuhof begangen zu haben, dafür aber vergiftet er euch. Wie wählt ihr?