Wer im Mittelalter Lesen und Schreiben konnte, gehörte entweder dem Hochadel an oder war ein Gelehrter im Kloster. Selten fanden die geschriebenen Worte auch Einzug in die bürgerlichen Haushalte. Umso erstaunlicher also, dass ihr Heinrich in Kingdom Come: Deliverance mit wenig Aufwand das Lesen erlernen lassen könnt. Wie das geht und was euch das überhaupt bringt, verraten wir euch hier.

Geht ihr auf eine kleine Räubertour in diesem Herrenhaus, solltet ihr auch Ausschau nach Büchern halten:

Kingdom Come: Deliverance - Raubzug durch Rattay23 weitere Videos

Eines habt ihr Heinrich schon voraus: Offensichtlich könnt ihr schon lesen. Andernfalls wärt ihr wohl kaum hier gelandet. Und damit zum nächsten Punkt: Kingdom Come: Deliverance und seiner Authentizität zum wahren Leben im Mittelalter. Denn zu Beginn des Spiels, kann Heinrich nicht lesen und schreiben. Wie auch? Er ist der einfache Sohn eines Schmieds. Eine solche Ausbildung bleibt ihm verwehrt. Aber ihr könnt das fix nachholen, indem ihr einen Schreiber aufsucht. Lest ihr zudem 20 Bücher, schaltet ihr einen Erfolg in KCD frei.

Heinrich das Lesen lernen lassen

Damit Heinrich das geschriebene Wort versteht und in den Büchern bald mehr als nur ein Wortsalat steht, müsst ihr die Nebenquest Mächtiger als das Schwert annehmen. Diese beginnt in Rattay. Besucht hier den Apotheker, dessen Laden im Westen der Stadt liegt, in der Nähe der Pranger auf dem Marktplatz.

Sprecht ihr mit dem Apotheker, wird er euch den Hinweis geben, dass es in Uschitze einen Schreiber gibt, der sich zur Ruhe gesetzt hat und der sich bestimmt überzeugen ließe, euch das Lesen beizubringen.

Aber auch ohne den redseligen Apotheker kommt ihr an den Schreiber. Folgt dafür der Hauptmission Die Wege des Herrn, die euch ebenfalls nach Uschitze verschlägt. So oder so solltet ihr schnellstmöglich das Lesen lernen, denn es verschafft euch neue Fähigkeiten und Buffs, wenn ihr die richtigen Skill-Bücher findet.

In Uschitze findet ihr den Schreiber, der euch in Kingdom Come: Deliverance das Lesen beibringt.

Der Schreiber in Uschitze befindet sich im Norden der Stadt. Sein Haus wird mit einer Feder markiert, falls ihr dieses noch nicht entdeckt habt. Sobald ihr ihn ansprecht, könnt ihr ihm rund 50 Groschen zahlen, damit er euch das Lesen beibringt. Daraufhin folgt eine Zwischensequenz und dann müsst ihr zwei Bücher lesen, zu denen euch der Schreiber zwei Fragen stellen wird:

  • Die Gans und der Jäger: Äußerst beeindruckt ist der Schreiber, wenn ihr ihm daraufhin sagt, dass Gier einem nichts einbringt. Aber auch die einfachere Antwort stellt ihn zufrieden.
  • Lateinischer Text: Keine Sorge, ihr müsst hier nichts übersetzen. Stattdessen müsst ihr euch nur den Anfang des Textes merken, der da lautet: Nullus est liber tam malus, ut non aliqua parte prosit.
Packshot zu Kingdom Come: DeliveranceKingdom Come: DeliveranceErschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: Jetzt kaufen:

Bücher lesen - Und nun?

Ja, das Mittelalter war abendlich vermutlich etwas langweilig. Wenn man sich nachts nicht mehr raustraut, um Schätze zu heben oder genug hat von Farkle-Spielen, setzt man sich eben mit einem guten Buch ins Bett. Und tatsächlich bringt Heinrich das etwas. Es gibt nämlich einen Haufen Fähigkeiten-Bücher, die euch in entsprechenden Skills verbessern, wenn ihr sie ausreichend lest. Nehmt am besten auf einem Bett platz, denn hier erlaubt es der Komfort Heinrich länger zu lesen.

Und wenn ihr mal genug von staubigen Büchern habt, begebt euch raus in die weite Welt Böhmens. Vielleicht entdeckt ihr ja noch ein Easter Egg, das uns fehlt...

Bilderstrecke starten
(9 Bilder)

Außerdem findet man auch noch einige Sachbücher, deren erstmaliges Lesen ebenfalls die Lese-Fertigkeit steigert. Die Bücher findet ihr vorzugsweise bei Händlern, aber auch in gut betuchten Haushalten werdet ihr Glück haben und solltet die Truhen und Regale durchstöbern. Je belesener Heinrich zudem ist, desto höher kann auch seine Redekunst werden, wenn ihr ihn entsprechend skillt.